Zilo.tif (175534 Byte)

 

Home

Zuchtprogramm

English

Kontakt

Aktuelles

Links

 

 

DAS ZIKA – ZUCHTPROGRAMM

40 Generationen Selektion in der Basiszucht

Ursprünglich wurden aus verschiedenen leistungsorientierten Rassekaninchen vier Zuchtlinien gebildet. Die Basiszucht nutzt Zuchtwertschätzung, Populationsanalyse
und Leistungsprüfung und selektiert, um durch Kombinationskreuzung der vier Linien
ein Hybridkaninchen zu erzeugen, das durch Heterosis- und Positionseffekte eine erhebliche Leistungssteigerung erfährt.

Das Zuchtziel ist nach wie vor die Auswahl von fruchtbaren, robusten Elterntieren die
ein schweres Mastkaninchen mit bester Schlachtkörper- und Fleischqualität
hervorbringen.

Die wichtigsten Selektionsmerkmale für alle Linien sind Fruchtbarkeit, Gewichtsentwicklung, Vitalität, Robustheit, Langlebigkeit, korrektes Exterieur.

zika_hä.tif (431376 Byte)
Für die Mutterlinien stehen folgende Merkmale im Vordergrund:

  • Muttereigenschaften

  • Milchleistung

  • Fruchtbarkeitsleistung der Häsinnen
    (Konzeptionsrate, Wurfgröße,
    Wurfgewicht, Zwischenwurfzeit)

  • Libido der Böcke

  • Spermaqualität

zika_bo.tif (459390 Byte)
Für die Vaterlinien stehen folgende Merkmale
im Vordergrund:

  • Frohwüchsigkeit und Gewichtsentwicklung

  • Futterverwertung

  • ruhiges Temperament

  • Eignung für die Gruppenhaltung

  • Schlachtkörperqualität

  • Fleischqualität

 

Zahlreiche vergleichende Prüfungen und Erfahrungen aus der Praxis bescheinigen
dem ZIKA-Hybridkaninchen ein hohes genetisches Potential:

  • die ZIKA-Hybridhäsin hat im Durchschnitt acht Würfe im Jahr und neun Jungtiere
    pro Wurf.

  • die Masttiere erreichen im Alter von 84 Tagen Lebendgewichte von 3,2 kg bei
    einer Futterverwertung von 3:1.

Das Zuchtprogramm wird auch in Zukunft immer aufs neue optimiert und nach wissenschaftlichen Erkenntnissen, praktischen Erfahrungen und Verbraucherwünschen
der Marktsituation angepaßt.

Seitenanfang


Home    Zuchtprogramm    English     Kontakt    Aktuelles   Links